skip to content

Trailer Bauphase

Einleitung:

Die U-Profile 8x8x8mm mit einer Stärke von 1,8mm und einer Länge von 500mm habe ich im Internet
ersteigert. Genauso die unterschiedlichen Lochbleche. Die Miniatur-Bundlager 8/5/2 habe ich in einem
Onlineshop gekauft. Hinzu kommen noch diverse L-Profile, T-Profile; M3 und M2 Schrauben und Muttern,
Radachsen, Felgen / Reifen etc... Die Gesamtkosten betragen bisher ca. 85,- EUR.
Die Bauzeit bisher (sehr gestückelt) ca. 20 Std.
Stand: 2014-03-22

-------------------------------------------------------------------------------------------------

Part 1 (01.03.2014 - 03.03.214)

Radträger für Pendelachse (L/R)

Als Erstes habe ich mich an die Achsaufnahme gemacht. Da der Trailer eine Pendelachse bekommen soll,
habe ich zunächst aus 5mm Alu zwei Schenkel von 12x80mm gesägt. Diese erhielten jeweils eine 8mm
Bohrung der jeweils 2 Bundlager für die Radachsen. Anschließend noch in der Mitte eine 5mm Bohrung
für den Bolzen zur Aufnahme des Radträgers am Achsträger.

Achsträger für Pendelachse (L/R)
Auch hier habe ich aus 5mm ein Trapez ausgesägt, welches im oberen Bereich am Rahmen befestigt wird
und im unteren Bereich das Lager für die Radträger aufnimmt.

Alle Teile wurden bisher nur grob zurechtgesägt und gefeilt, Optik ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht wichtig;
erst mal schauen, ob es so überhaupt funktioniert.

Rahmen
Der Leiterrahmen verfügt über 2 parallel U-Profile mit einer Länge von ~ 450mm. Die letzten 150mm sind
angewinkelt. Hierfür habe ich U-Profile mit einem Dremel eingekerbt und entsprechend gebogen.
Die auf den beiden Längsprofilen liegenden 4 U-Querprofile wurde entsprechend ausgespart und mit dem Längsträgern
verschraubt.

Part 1 Ergebnis
Nach dem Verschrauben der vorhandenen Teile musste ich feststellen, dass die Oberkante des Trailers auf einer Höhe
von ~ 10cm liegt. Das entspricht nicht meiner Planung gemäß Zeichnung und sieht nicht gut aus. Das muss geändert werden.

Part 1 Bilder  

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Part 2
(04.03.2014)

Ich habe die Träger der Pendelachse um 15mm gekürzt und außerdem je eine Bohrung für eine Stabliistorstrebe
angebracht, damit sich sie Achsträger bei Last nicht nach außen biegen und somit immer parallel stehen.
Die Oberkante der Trailerfläche liegt nun bei ~ 85mm. Das sieht besser aus und die Pendelachse hat trotzdem
noch genug Bewegungsfreiheit, um Hindernisse bis 25mm "überrollen" zu können. 
Des weiteren habe ich die  Tragflächen des Trailers ("Fahrspuren") aus dem 1,5mm groben Lochblech auf 65mm
zurechtgesägt und entsprechend des Neigung des Rahmens gebogen. 

Part 2 Ergbnis
Bisher gefällt es mir so ganz gut. Ist stabil und verdreht sich nicht. Radfreiheit passt; 1:10 CAR mit 190mm Spurweite
passt drauf, auch Buggy mit 240mm Spurweite...

Part 2 Bilder

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Part 3
(22.03.2014)

In den vergangen 2 Wochen habe ich einiges gebastelt, so dass ich den Trailer heute fast fertigstellen konnte.
Grundsätzlich ist er auch fertig, allerdings fehlt noch die Beleuchtung und es gibt eine Änderung an der Achse.
Die Achse muss ca. 10mm weiter nach vorne, um den Schwerpunkt zu optimieren. Außerdem muss die Halterung der
Achse überarbeitet werden, da ich Rally-Reifen montiert habe, und dadurch der Abstand zwischen den beiden
Rädern und nun auch der Pendelweg zu knapp sind. Auf die Rollen zwischen den "Fahrspuren" habe ich nun doch
verzichtet, das muss auch so funktionieren.
Das Stützrad vorne ist per Gewindestange und kleiner Kurbel höhenverstellbar. Ich habe das Rad aus einem 25mm
Polyamid-Rundstück gesägt, etwas geschliffen und die Kanten abgerundet. Das "Profil" habe ich mit einer glühenden
Holzraspel eingeschmolzen.
Die hinteren Stützen 
haben unterschiedliche Bohrungen, so dass sie in unterschiedlichen Höhen positioniert werden
können. Über die im vorderen Bereich montierte Laufrolle können Objekte von vorne auf den Trailer gezogen werden
(per Winde oder mit dem Zugfahrzeug über ein entsprechendes Seil)
Der Lichtmast kann eingeklappt werden und wird über einen 1mm starken Draht abgestützt.

Part 3 Ergebnis

- Änderung der Achsaufnahme bzgl. Radfreiheit zum Trailerchassis / Radabstand zwischen den jeweiligen Rädern
- die Halterungen der hinteren Stützen müssen noch nachgearbeitet werden, damit sie gerade stehen (90°)

Es fehlen noch...
- LED Beleuchtung für die Rücklichter
- LED Beleuchtung für den Lichtmast
- Anpassen und montieren der eigenen Akku-Box für die Beleuchtung mit Schalter

Part 3  Bilder

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Part 4
(09.04..2014)

Der Trailer ist nun fertig. Die noch ausstehende LED Beleuchtung wurde fertiggestellt. Die Rampen habe ich auf eine

Länge von 24cm verlängert. Die Akku-Box aus 0,8mm Alu wurde montiert. Der Deckel dazu wurde und mit den
selbstgebauten Spanngummis (aus Haargummi und Blumendraht selber gebastelt) fixiert. In der Box ist ein
4,8V Empfänger-Akkupack inkl. Schalter untergebracht, welcher nun die LED´s des Trailers eigenständig mit Strom
versorgen kann.
Das Stützrad wurde weiter nach vorne gesetzt, da sonst die Akku-Box nicht gepasst hätte.
Die längeren Auffahrrampen sind vorteilhaft für die 1:10 RC Cars und auch sicher beim Heraufzeihen des Airboats.

Part 4 Ergebnis

- es funktioniert alles so, wie ich es mir vorgestellt habe. Die längeren Rampen sind besser zum Auffahren der 1:10 Cars
- eine Justierung der "eingefahrenen" Rampen, damit sie sich nicht lösen bei schneller Fahrt durch unwegsames Gelände

Es fehlen noch...
- Bremsklötze, falls etwas per Winde oder mit einem Zugfahrzeug auf den Trailer gezogen werden muss...

Part 4  Bilder

Coded with validXHTML, CSS and tested for WCAG Priority 2 Conformance.

Powered by Website Baker, design by gavjof